Padahastasana – Hand-unter-Fuß-Position

Padahastasana, die Hand-unter-Fuß-Position gehört zur Gruppe der stehenden symmetrischen Vorwärtsbeugen. Die Handflächen sind unterhalb der Füße, wobei die Zehen das Handgelenk berühren. Bei dieser Position wird besonders die Oberschenkelrückseite und der Rücken gedehnt. Padahastasana verbessert auch die Mobilität der Handgelenke.

TRADITIONELLES ALIGNMENT

  • Starte in der Bergposition, aber mit hüftbreit aufgestellten Füßen
  • Beuge die Beine und positioniere die Handflächen unter den jeweiligen Fußsohlen
  • Die großen Zehen berühren die Handgelenke
  • Schiebe den Oberkörper auf die Oberschenkel
  • Der Kopf hängt entspannt zur Erde
  • Beginne von hier aus die Beine langsam zu strecken, ohne den Kontakt von Oberkörper und Oberschenkel zu verlieren

VARIATION

WIRKUNG

  • Dehnt die Oberschenkelrückseiten, den gesamten Rücken und die Handgelenke
  • Entspannt die Schultern und den Nacken
  • Beruhigt den Geist und hilft dadurch Stress abzubauen

TIPP

  • Um die Dehnung zu intensivieren, verlagere das Gewicht auf die Zehen

1 Kommentare

  1. Hi und Namaste. Ist eine tolle Yogaposition weil man sich auch zwischendurch rasch „erfrischen“ kann, – bedingt durch die sanfte „Umkehrhaltung“. Zählt auch zu den Grundpositionen der Yoga Asanas der Rishikesh Reihe nach Swami Sivananda.
    Vielen Dank – Alles Gute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.