Mayurasana – Der Pfau

photocredit: Paula de Abrantes

Mayurasana, der Pfau gehört zur Gruppe der armgestützten Asanas. Diese sehr kraftvolle und fortgeschrittene Armbalance stärkt sowohl die Handgelenke als auch die gesamte Arm- und Schulterpartie. Durch das Anheben des Oberkörpers und der Beine wird die Körperrückseite gekräftigt. Der starke Druck der Ellenbögen auf den Bauch aktiviert die inneren Bauchorgane.

TRADITIONELLES ALIGNMENT

  • Starte einer knienden Position
  • Setze deine Hände schulterbreit vor dir auf der Erde auf, die Finger zeigen in Richtung der Füße
  • Beuge die Ellenbögen bis zu einem Winkel von 90°
  • Aktiviere deine Körpermitte und lehne dich nach vorne
  • Positioniere die Ellenbogenknochen oberhalb der Hüftknochen auf den seitlichen Bauchmuskeln
  • Bringe den Kopf Richtung Erde und verlagere das Gewicht nach vorne
  • Strecke die Beine nach hinten aus

VARIATION

Variation 1: Beide Füße sind auf der Erde

Variation 2: Ein Fuß ist auf der Erde

WIRKUNG

  • Stärkt die Handgelenke und die Fingermuskulatur
  • Kräftigt die Brust-, die Unterarm- und die Oberarmmuskulatur
  • Stärkt sowohl die Körpervorderseite als auch die Körperrückseite
  • Aktiviert die Coremuskulatur
  • Massiert die inneren Bauchorgane
  • Fördert das Gleichgewichtsgefühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.