Bakasana – Die Krähe

Bakasana Variation 1- Arme gebeugt

Bakasana, die Krähe gehört zur Gruppe der armgestützten Position. In dieser Asana tragen wir das gesamte Körpergewicht auf unseren Händen. Die Knie liegen dabei auf den gebeugten Oberarmen auf. Bakasana bildet ein wichtige Grundlagen für schwierigere Armbalancen. Sie kräftigt die gesamten Arme und die Körpermitte.

TRADITIONELLES ALIGNMENT

  • Starte in Malasana, dem Squat
  • Setze deine Hände schulterbreit vor dir auf die Erde
  • Beuge die Ellenbögen
  • Dann hebe deine Hüften von der Erde an und bringe mehr Gewicht auf die Hände
  • Setze ein Knie nach dem anderen auf den oberen Teil des jeweiligen Oberarms
  • Presse die Knie und die Oberarme zusammen
  • Schaue nach vorne unten
  • Strecke die Arme durch

WIRKUNG

  • Stärkt die Handgelenke und die Finger
  • Kräftigt die Unter- und Oberarmmuskulatur
  • Aktiviert und stärkt den Core
  • Dehnt den oberen Rücken und die Hüften
  • Fördert das Gleichgewichtsgefühl
  • Bildet eine wichtige Grundlage für fortgeschrittenere Armbalancen

VARIATION

Bakasana Variation 1- Arme gebeugt

TIPP

  • Die Hände schieben nach vorne und die Ellenbögen energetisch nach hinten und zusammen
  • Verteile das Gewicht gleichmäßig auf den Händen und Fingern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.