Baddha Konasana – Gebundene Winkelstellung

Baddha Konasana

Baddha Konasana, die Gebundene Winkelstellung gehört zur Gruppe der sitzenden Position. Die Asana erinnert an den berüchtigten Schustersitz. In dieser Position werden die Fersen Richtung Damm gebracht, die Füße umfasst und die Knie seitlich nach außen und unten geschoben. Die Asana hilft die Hüften zu öffnen und hilft den Geist zu entspannen. 

TRADITIONELLES ALIGNMENT

  • Starte in einem aufrechten Sitz
  • Bringe deine Fußsohlen zusammen, die Fersen Richtung Gesäß
  • Greife mit den Händen um die Füße, evtl. öffne die Füße wie ein Buch
  • Die Knie ziehen Richtung Erde und die Ellbögen pressen an die Rippen und die Schultern nach hinten unten
  • Schiebe dich aus der Hüfte mit geradem Rücken nach vorne

VARIATION

ADW - Tarasana

Für eine sanfte Variante positioniere die Fußkanten weiter vom Gesäß.

ADW - Tarasana Var

Diese Variante kann eher restaurativ genutzt werden und dehnt zusätzlich den unteren Rücken.

ADW - Tarasana Var 2

Wenn ausreichend Flexibilität in den Hüften ist, können die Hände auch unter die Unterschenkel geführt werden.

WIRKUNG

  • Dehnt und erweitert die innere Oberschenkel-, Hüft- und Kniemuskulatur
  • Dehnt den unteren Rücken und die oberen Gesäßmuskeln in der vorgebeugten Variation
  • Massiert die Bauchorgane und verbessert die Verdauung
  • Kann negative Begleitsymptome der Menstruation reduzieren

TIPP

  • Baddha Konasana ist eine gute Position während der Schwangerschaft

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.